Newsletter anmelden

Dr. phil Michael Schäfers

Geboren am 13. Juli 1962 in Paderborn.

1981 Abitur am Gymnasium Theodorianum Paderborn.

1981 – 1982 Zivildienst im Collegium Salesianum Paderborn.

1981 – 1989 Studium der Sozialwissenschaften, der Katholischen Theologie und der Erziehungswissenschaften an den Universitäten zu Paderborn, Bielefeld und Münster. Stipendium des Bischöflichen Stipendiatenwerks „Cusanuswerk“. Auslandsaufenthalte in Peru und Brasilien.

1989 – 1992 Promotionsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen und des Bischöflichen Stipendiatenwerks „Cusanuswerk“. 

1989 – 1993 Projektmitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Paderborn bei Prof. Dr. Norbert Mette. Projekte: Kirche in der Stadt, Zukunft der Jugendverbände.

1990 – 1992 Arbeit an der KAB- und CAJ-Studie: KAB-CAJ 2000. Interviews mit über 300 Ortsgruppen der KAB und Auswertung der Ergebnisse. Vorstellung und Referententätigkeit der bzw. zur Studie in zahlreichen Gremien und Bildungsveranstaltungen der KAB.

1991 – 1998 Lehrbeauftragter im Fachbereich 01 der Universität Paderborn.

1992 Wahl zum Verbandsbildungsreferenten der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Westdeutschlands.

1993 – 2003 Verbandsbildungsreferent der KAB Westdeutschlands. Mitglied des Vorstandes und der Verbandsausschusses. Mitarbeit und Leitung zahlreicher verbandlicher Kommissionen und Arbeitsgruppen zu den Themen des Verbandes.

2001 – 2002 Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln – Philosophische Fakultät – Theologisches Seminar.

seit dem 01.01.2004 Leiter des Grundsatzreferates der KAB Deutschlands.

Zudem Geschäftsführung / Vorstandstätigkeit des „Gemeinnützigen Sozialwerkes der KAB“ (GSKAB e.V.), des Jugendbildungs- und Freizeitgestaltungsvereins (Jubi e.V.) der KAB und der Stiftung „Zukunft der Arbeit und der sozialen Sicherung“ (ZASS) sowie der „Kettelerhaus der KAB GmbH".

Themenschwerpunkte

  • Zukunft der Arbeit

  • Arbeitsmarktpolitik

  • Fragen der Unternehmensverfassung und Mitbestimmung

  • Globalisierung

  • Modell der Tätigkeitsgesellschaft.

Kontakt