Newsletter anmelden

Aktuelles Archiv

22. November 2017

Politik muss endlich ihren Pflege-Beitrag leisten

Die KAB Rottenburg-Stuttgart beteiligt sich sehr aktiv im Bündnis "Pflege am Boden".

Mehr Geld und mehr Personal in der Pflege fordert die KAB Deutschlands. Am heutige Buß- und Bettag unterstützt der katholische Sozialverband die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, die 35.000 Postkarten in den Einrichtungen der stationären Pflege...weiterlesen

20. November 2017

Sozialgipfel - EU übt sich in Symbolpolitik

"Die Arbeitnehmer*innen müssen etwas von der EU haben, sie müssen das Wohlfahrtsversprechen der EU in ihrem Alltag erfahren. Nur so kann die EU eine gute Zukunft haben. Jetzt mal „Butter bei die Fische!", so der KAB Europa-Experte Wilfried Wienen.

Fast unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit wurde am 17. November im schwedischen Göteborg auf dem "Sozialgipfel für faire Arbeitsplätze und Wachstum“ durch die Staats- und Regierungschefs der EU die „Europäische Säule sozialer Rechte“...weiterlesen

11. November 2017

Erinnerung an Cardijn ist Auftrag für heute

"Jeder junge Mensch ist mehr Wert als alles Gold der Erde!" Joseph Kardinal Cardijn ist am 13. November vor 135 Jahren geboren.

"Dass der Bildungs- und Berufsaufstieg für Kinder aus Arbeiterfamilien immer noch eine schier unüberbrückbare Hürde ist, ist ein Skandal!". Dies erklärte Maria Etl anlässlich des 135-jährigen Geburtstages des belgischen Arbeiterpriesters Joseph Leon...weiterlesen

07. November 2017

Heiligabend 2017: KAB ruft zum Kaufverzicht auf

Der Discounter Aldi erklärte, am Heiligabend seine Filialen geschlossen zu halten. Foto: Rabbe

"Der Heilige Abend darf nicht zum Anlass genommen werden , den Angestellten im Handel das wohl verdiente Weihnachtsfest zu verderben", erklärt Maria Etl, Bundesvorsitzende der KAB Deutschlands. weiterlesen

18. Oktober 2017

Altersarmut muss Thema bei Koalitionsgesprächen sein

Die Zukunft im Alter sieht nicht rosig aus. Immer mehr Menschen sind in Zukunft von Altersarmut bedroht.
KAB-Bundesvositzende Maria Etl ruft die Parteien auf, bei den Koalitionsgesprächen das Thema Altersarmut auf die Agenda zu setzen. Fotos: Rabbe/ Kock

Kritik äußert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands an den gegenwärtigen Koalitionsverhandlungen. "Das Wahlergebnis der Bundestagswahl ist kein Freibrief zum Personen- und Pöstchengeschacher, sondern eine deutliche Ansage an die...weiterlesen